MFC Auf dem Schnee e.V. 1929 im ADAC
MFC Auf dem Schnee e.V. 1929 im ADAC

Wir brauchen ein neues Trainingsgelände

 

Das Training am Samstag, den 02. März 2019, war für alle Kinder, Trainer und Eltern vom MFC auf dem Schnee ein ganz besonderes Training, an das sehr viel Hoffnung geknüpft ist.

 

Für die Jugendgruppe des MFC auf dem Schnee beginnt bald die neue Saison, auf die sich die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren mit ihren Trainern vorbereiten. Beim Training mit den vereinseigenen Karts, Motorrollern und Fahrrädern liegt das Hauptengagement der Trainer darin, die Kinder und Jugendlichen durch einen sicheren Umgang mit den Fahrzeugen auf die aktive Teilnahme im Straßenverkehr vorzubereiten. Das im Rahmen dieser Verkehrserziehung erlernte Beherrschen der verschiedenen Fahrzeuge, deren Verhalten beim Bremsen, bei Ausweichmanövern und im Kurvenverhalten bildet den Grundstein für eine sichere und verantwortungsvolle Teilnahme am Straßenverkehr. Die Kinder und Jugendlichen erlernen Automatismen, wie das Wechselspiel von Beschleunigung, Bremsen, Lenken und Orientierung. Als aktive Teilnehmer im Straßenverkehr können sie sich so vorbereitet von Anfang an mehr auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren, das Bedienen und Beherrschen der Fahrzeuge ist ihnen in Fleisch und Blut übergangen. Zudem dürfen sich die jungen SportlerInnen bei den vom ADAC angebotenen Wettkämpfen genügend austoben, so dass sie sich im aktiven Straßenverkehr später nicht mehr beweisen müssen. Ein Sicherheitsplus, das allen Verkehrsteilnehmern zu Gute kommt.

 

Die vom ADAC angebotenen sportlichen Wettbewerbe beginnen im März mit einem Kart-, Motorroller- und Fahrradturnier. In diesen Wettbewerben können die erlernten Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden und so gelingt es, die Kinder und Jugendlichen für das wöchentliche Training zu begeistern. Dabei zählt aber nicht nur das Ergebnis des Einzelnen, sondern auch das Gesamtergebnis der Gruppe wird bewertet. Dies fördert ein ausgeprägtes Sozialverhalten, auf das, neben der fahrtechnischen Ausbildung, sehr viel Wert gelegt wird. Während des Trainings geben sich die Kinder gegenseitig Tipps und versuchen gemeinsam in den Wettbewerben ein gutes Ergebnis zu erreichen. Dies zeigte die Saison 2018, in der es der Jugendgruppe des MFC erstmalig gelang, nicht nur die Top Ten der ADAC Jugendgruppenwertung Westfalen zu erreichen, der 50 Jugendgruppen angehören, sondern sogar Platz 1 in Westfalen zu belegen. Die gemeinsame Ehrung, die der ADAC für die teilnehmenden Jugendgruppen ausrichtete und die im Goldsaal der Westfalenhalle stattfand, wird den Gewinnern noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Am Samstag wurde nun das Training von einem Kamerateam des WDR begleitet, denn schon seit längerem ist die Jugendgruppe des MFC auf dem Schnee auf der Suche nach einem neuen Trainingsgelände. Bisher konnte auf einem Parkplatz in Hagen trainiert werden. Dieses Gelände wurde jedoch von seinem vorherigen Besitzer im Herbst verkauft. Der neue Inhaber plant, das Grundstück zu bebauen, so dass es nicht mehr als Trainingsgelände genutzt werden kann. Von der Fernsehausstrahlung des WDR (Termin und Ort werden an dieser Stelle noch bekannt gegeben) erhoffen sich Kinder, Jugendliche, Trainer, Vereinsmitglieder und Eltern eine Option auf ein neues Trainingsgelände. Wenn Sie die Jungendgruppe des MFC unterstützen und ein mögliches Gelände kennen oder zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden Herrn Marco Jeuschede (+49 172 232 16 66) oder den Jungendgruppenleiter Herrn Holger Tschasche (+49 162 773 10 25).

 

Die Jugendgruppe - Unser Team

Holger Tschasche Jugendleiter

Jörg Heinz stellv. Jugendleiter

Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit

Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit

Viele stellen sich unter Kartfahren Rennen auf Bahnen vor. Es gibt aber weitere Möglichkeiten sich beim Kartfahren miteinander zu messen. Die Eltern sollte es beruhigen, dass hier keine Höchstgeschwindigkeiten erreicht werden, wie bei Kartrennen. In den Sparten in denen unser Verein teilnimmt, geht es um Geschick am Lenkrad, sowie in Gas- und Bremsfuß. Was viele wundern wird, beim Kartslalom und Kartturnier ist das Verletzungsrisiko, im Gegensatz zum Fußball, fast gleich null.

Der MFC Auf dem Schnee Herdecke wurde 1929 gegründet und hat seit 1982 eine Jugendgruppe. Mitglied können Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 18 Jahren werden. Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich 5€. Es fallen pro Jahr noch 10€ Startgebühren für alle Veranstaltungen an. Es wird ebenfalls erwartet, dass ein Elternteil auch Mitglied im Verein wird, was ebenfalls 5€ im Monat kostet. Trainiert wird die Jugendgruppe von Holger Tschasche und Jörg Heinz, in der Regel Samstags von 11 Uhr bis 15 Uhr in zwei Gruppen. Zum Fahren werden ein Motoradhelm, Handschuhe, lange Hose sowie Pullover oder Sweatshirt (auch bei warmem Wetter) und ein Paar feste Schuhe mit möglichst dünnen Sohlen benötigt. Ziel der Sache ist, dass Jugendliche frühzeitig lernen, mit motorisierten Fahrzeugen umzugehen und dass der Sport, sowie der Straßenverkehr nur mit Konzentration und Disziplin zu bewältigen sind.

 

 

Der Kartslalom ist in der Hinsicht speziell, dass man bei höheren Geschwindigkeiten das Kart durch enge Hindernisse manövrieren muss. Dabei gibt es verschiedene Parcoursaufgaben, wie einfache Tore, Slalom, Schneckenhaus und viele weitere. Auf den Veranstaltungen werden ein Probelauf und 2 Wertungsläufe gefahren, die nachher addiert werden. Zusätzlich werden pro umgeworfene oder verschobene Pylone, 2 Sekunden auf die Zeit aufgerechnet. Somit kann eine einzige Pylone über viele Plätze Unterschied entscheiden. Am Ende gewinnt der Fahrer mit der schnellsten Zeit. Bei jeder Veranstaltung gibt es Punkte,(1.Platz 30; 2.Platz 27;...;20.Platz 2;ab 21.Platz 1) die am Ende der Saison, nach den 8 Veranstaltungen zusammengezählt werden. Je nach Plazierung kann man sich für weitere Meisterschaften qualifizieren.

Altersklassen (nach Jahrgängen):

Klasse 1:2012,2011,2010
Klasse 2:2009,2008
Klasse 3:2007,2006
Klasse 4:2005,2004
Klasse 5:2003,2002,2001

(Stand 2019)

Kartturnier ist neben Kartslalom ebenfalls auf Geschicklichkeit ausgelegt. Hier sind die Hindernisse noch enger als beim Kartslalom, was den Schwierigkeitsgrad deutlich erhöht. Die Pylonen in Toren werden durch Holzkötze ersetzt. Die meisten Hindernisse vom Kartslalom gibt es beim Kartturnier nicht. Dafür muss man sich anderen Hindernissen, wie Achter, Spurgasse, versetzte Tore oder S-Gasse stellen. Bei Achter, S-Gasse und Spurgasse wird die Fahrbahn mit Plättchen begrenzt. Es gibt 3 Läufe, von denen der schlechteste am Ende gestrichen wird, sodass 2 gewertete Läufe übrig bleiben. Für einen umgeworfenen Klotz gibt es 30 Strafsekunden und für einen berührten Klotz, oder ein berührtes Plättchen erhält man 10 Strafsekunden. Ein fehlerfreier Lauf ist somit die halbe Miete für eine gute Platzierung, auch wenn die Runden länger sind als beim Kartslalom und daher die Abstände größer werden. Hier gibt es 12 Saisonläufe, die als Doppelveranstaltung, also zwei Rennen pro Tag, ausgetragen werden, bei denen Punkte vergeben werden, die am Ende der Saison zusammengezählt werden.

Altersklassen (nach Jahrgängen)

Klasse 1:2012,2011,2010
Klasse 2:2009,2008
Klasse 3:2007,2006
Klasse 4:2005,2004
Klasse 5:2003,2002,2001

(Stand 2019)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MFC auf dem Schnee e.V. 1929 im ADAC